top of page

Heilung braucht Zeit

... und die richtigen Tools. Mein ganz persönlicher Bericht über meine Rektusdiastase.

Zwischen den Bildern liegen knapp 3 Jahre. Die äusseren Bilder sind vor ein paar Tagen, am 31. März entstanden. Das mittlere Bild im Juni 21!

Ich hatte tatsächlich kein einzigstes Foto aus der Zeit, daher musste ich einen Screenshot aus dem Reel machen 😅

Warum???



Weil ich meinen Bauch und besonders meinen Nabel nicht mehr schön fand!!! Ich glaube mittlerweile wissen alle, dass ich eine Rektusdiastase hatte - eine ziemlich grosse und gut 7 Jahre unerkannt. Dazu einen Nabelbruch, zu dem mir meine Gyn, bei jedem Termin, zu einer OP rät. Ich aber einfach Schiss davor habe 🙈


All die Übungen und Massagetechniken haben viel bewirkt und damit konnte ich meine RD super stabilisieren - mein Nabel hat sich auch verbessert.

ABER er stand einfach immer raus (vor den Schwangerschaften lag er tief).


Ich hatte einen Stillstand, der Ok war - denn meine Mitte fühlte sich wieder stabil an.

Aber happy war ich nicht. Da mein Nabel nicht wie "mein" Nabel aussah, er sich nicht wie "mein" Nabel anfühlte und ich ihn schlichtweg nicht schön fand.


Was ist passiert???


Seit knapp 1 Jahr nehme ich das MetaPWR Advantage - anfangs nicht kontinuierlich, seit ein paar Monaten täglich. Nach jedem Duschen und Baden massiere ich meinem Bauch mit meinem "Heilöl".


Seitdem hat sich mein Bauch nochmals verändert. Meine Gyn wär übrigens genauso überrascht wie ich und hat beim letzten Termin (vorerst) von einer OP Abstand genommen, mit dem Verweis "wir beobachten das mal"! 😅

Ja ich beobachte, ganz genau! - und werde weitermachen.


Ich möchte Euch Mut machen! Denn unsere Körper sind wahre Wunderwerke. Bis jetzt habe ich jedesmal die Erfahrung gemacht, wenn ich mein volles Bewusstsein und meinen Fokus auf etwas lege, und offen für Neues bin, mutig Dinge ausprobiere, dann werde ich jedesmal belohnt, denn mein Körper nimmt dankbar jede Zuwendung und Hilfe an. Das beobachte ich auch jedesmal bei meinen Frauen in der Praxis - manchmal geschehen einfach Wunder, wenn es Priorität hat!

Körper sind so individuell wie es Menschen auf diesem Planeten gibt, wir wissen nicht sofort was er braucht und somit ist der Weg manchmal länger, denn oftmals müssen wir ihn erst kennenlernen um ihn zu verstehen. Aber ich bin fest davon überzeugt, dass es sich immer lohnt.

Und ja, manchmal braucht es eine OP und für diese Möglichkeit bin ich unendlich dankbar. Denn manchmal bedeutet auch das Heilung 💜


Bitte beachte das dies meine ganz persönlichen Erfahrungen sind. Hast Du Fragen oder solltest Du Unterstützung benötigen, dann melde Dich bei mir.

Eure Jenny




48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page